online-Forum

Events

13.09.2017 ab 18:00 Uhr

After Work

Die antike Keramik der Daunier stammt aus Apulien in Süditalien. Sie spiegelt mit archaischen Mustern und geheimnisvollen Figuren eine tiefe Verbundenheit mit der Erde und dem Wasser wieder.
In seinem Projekt setzt Markus Karstieß die daunischen Keramiken durch ergänzende Skulpturen in einen Kontext, der ihre poetische Kraft wieder sichtbar und zugängig macht. Über 2500 Jahre liegen zwischen den Artefakten, hergestellt aus noch weitaus älterem Ton. Doch die Zeitgenossenschaft der Objekte mutet ungebrochen und lässt in der Vorstellung deren Ursprung in einer fernen Zukunft zu, über die wir genau so wenig zu wissen scheinen wie über die Vergangenheit.
Am Mittwoch, den 13. September 2017, um 18 Uhr lädt der Freundeskreis des Hetjens – Deutsches Keramikmuseum zu einem Künstlergespräch mit Markus Karstieß und Frank Boehm, Direktor der Insel Hombroich, ein.

 

 

 

Künstler Markus Karstieß vor zwei seiner Exponate im Hetjens
© Landeshauptstadt Düsseldorf/Ingo Lammert

 

Künstler Markus Karstieß vor zwei seiner Exponate im Hetjens
© Landeshauptstadt Düsseldorf/Ingo Lammert

 

Künstler Markus Karstieß vor zwei seiner Exponate im Hetjens
© Landeshauptstadt Düsseldorf/Ingo Lammert

 

Künstler Markus Karstieß vor zwei seiner Exponate im Hetjens
© Landeshauptstadt Düsseldorf/Ingo Lammert